Gute Gründe weiter zu denken!

Externe psychosoziale Beratung

Der Erhalt der Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden steht in Zeiten von längerer Lebensarbeitszeit und wachsenden Anforderungen im Berufs- und Privatleben immer mehr im Vordergrund. Gleichzeitig haben sich in den vergangenen 20 Jahren die Ausfallzeiten wegen seelischer Erkrankungen mehr als verdoppelt. Mit einer externen psychosozialer Mitarbeiterberatung kann ein Unternehmen seiner Belegschaft frühzeitig Unterstützung bei psychischen Belastungen anbieten.

Darüber hinaus können Arbeitgeber auch ihre Attraktivität für zukünftige Mitarbeitende erhöhen. Dies ist in Zeiten des demografischen Wandels und des damit verbundenen Fachkräftemangels ein wichtiger Vorteil bei der Gewinnung neuer Mitarbeitender.

Unterstützung bei Hilfe- und Pflegebedürftigkeit

Die Zahl der Pflegebedürftigen in Hamburg und Umgebung wird deutlich ansteigen!

Von bundesweit 2,4 Millionen Personen im Jahr 2010 auf runde 3,4 Millionen bis 2030, dies entspricht einer Steigerung um ca. 30%. Davon werden 1,2 Millionen Personen (2011) ausschließlich von Angehörigen gepflegt.

Die Angehörigenpflege deckt selbst bei Fortsetzung des Trends zur stationären Pflege im Jahr 2030 noch rund zwei Drittel des gesamten Pflegebedarfs ab und immer mehr Menschen werden immer länger erwerbstätig sein.

Laut einer repräsentativen Umfrage* ist nach Ansicht der Bevölkerung die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf deutlich schwieriger zu vereinbaren als Kindererziehung und Beruf.

(*Quelle: Hamburgisches WeltWirtschafts Institut)